Der Oderteich oder für uns auch klein Kanada

In knapp 700 Meter Höhe liegt eine der schönsten Stauanlagen vergangener Zeiten. Eine Gegend, die mich immer wieder fasziniert und wo ich sehr gern auch schon in den ganz frühen Morgenstunden mit Kamera unterwegs bin.

Der Oderteich gehört zum UNESCO-Welterbe Bergwerk Rammelsberg, Altstadt Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft. Rings um den Oderteich kann der Wald im Wandel zur Wildnis in all seinen Facetten beobachtet werden.

 

Der Oderteich früh Morgens

 

Der Wanderweg

Wer eine leichte Wanderung in toller Natur sucht, wird hier fündig. Mit nur 4,5 km länge bist du in knapp 2h einmal ringsum. Da es fast keine Steigung gibt, macht es hier auch als Familie oder bei einer Winterwanderung mit Freunden besonders Spaß.

Starten könnt Ihr am besten über den toll angelegten Holzpfad auf der rechten Seite des Stausees. Hier taucht man auch direkt in die Atemberaubende Natur ein. Wer hier aber den Pfad verlässt, bekommt schnell Nasse Füße. Der Pfad führt direkt durch ein Moorgebiet. Nach dem Holzpfad kreuzen wilde Bäche die Wege und man befindet sich direkt in der Natur.

Durch die vielen Wurzeln die den Weg Kreuzen, ist die Tour leider nicht für Rollstuhl oder Kinderwagen geeignet.

 

Natur Pur am Oderteich

Auch wenn euch hier direkt bei der Zufahrt in das Gebiet schon die vom Borkenkäfer zerstörten Gebiete auffallen werden, könnt Ihr doch rings um Wanderweg entdecken, wie sich die Natur alles zurück erobert.

Hier standen einst die wohl ältesten Fichten des ganzen Harzes.

Oderteich Fichten

Es entsteht aber auch hier in den nächsten Jahrzehnten eine fantastische und Artenreiche Natur, die euch zum Staunen bringt.

Gerade für Outdoor und Natur Enthusiasten vermittelt diese Gegend das Gefühl direkt in Kanada an einem Bergsee zu stehen.

Oderteich bei Nacht

In einigen gekennzeichneten Bereichen am Ost- und Westufer des Oderteichs kann man im Sommer sogar baden. Aber Achtung, wir sind hier bereits im Nationalpark, wo Lagerfeuer und Grillen ganzjährig strengstens verboten ist !

Alle Nationalpark-Regeln findest du hier: www.nationalpark-harz.de/regeln

Natürlich solltest du wissen, das so ein schöner Ort nicht gerade unbekannt ist und es hier auch schon mal echt voll werden kann. Zu jeder Jahreszeit finden sich hier an den Wochenenden sehr viele Besucher ein und man muss auf dem Wanderweg immer mit Gegenverkehr rechnen.

Mein persönlicher Tipp für die Einzelgänger unter euch ist die Zeit ab der blauen Stunde am frühen Morgen. Hier war ich schon mehrfach ganz allein am Oderteich unterwegs und konnte die atemberaubende Natur ganz für mich genießen. Alles meine Fotografien in diesem Beitrag sind zu dieser Zeit entstanden.

Nur aber noch ein paar Eckdaten zu den Oderteichen:

Quelle Wikipedia:

Koordinaten 51° 46′ 6″ N10° 32′ 18″ O |  | 
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: 1715–1722
Höhe des Absperrbauwerks: 17,3 m
Höhe über Talsohle: 19 m
Höhe über Gründungssohle: 22 m
Höhe der Bauwerkskrone: 724,7 m ü. NN
Bauwerksvolumen: 36.500–42.000 m³
Kronenlänge: 153 m
Kronenbreite: 16,1 m
Basisbreite: 34,6 m
Böschungsneigung luftseitig: 1:0,625
Böschungsneigung wasserseitig: 1:0,625
Daten zum Stausee
Höhenlage (bei Stauziel) 723,35 m ü. NN
Wasseroberfläche 30 ha
Speicherraum 1,668 Mio. m³
Gesamtstauraum: 1,83 Mio. m³
Einzugsgebiet 12,2 km²
Bemessungshochwasser: 31 m³/s

 

Viel Spaß beim Wandern in dieser tollen Gegend. Die passende Ausrüstung findet Ihr hier bei uns im Shop.

Kurz zu mir:

Ich würde mich selber wahrscheinlich am ehesten als Waldläufer beschreiben. Ich liebe es, ganz früh am morgen oder gern auch mitten in der Nacht mit meiner Kamera in der Natur unterwegs zu sein. Zu den Zeiten, wo sich andere nicht in den tiefen Wald trauen, beginnt meine schönste Erholungszeit und ich kann mich ganz aufs Fotografieren und die Natur konzentrieren.

Durch Langzeitaufnahmen wird die Nacht zum Tag und es wird sichtbar, was das menschliche Auge zu dieser Zeit nicht zu sehen vermag.

Wer wirklich Interesse an meinen Bildern hat, findet noch viel mehr Nachtaufnahmen in meinem Instagram Account

 

Bushcraftcamp Fotografie

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert